Sinnesgarten

Sinnesgarten: Die Erfahrungsstation

Ein gut angelegter Garten gibt uns allen Gelegenheit zum Entspannen und Wohlfühlen. Besonderes ältere, pflegebedürftige Menschen benötigen eine angenehme Umgebung, um sich draußen aufhalten und bewegen zu können (Aktivierung). Die natürlichen Elemente Wasser, Sonne (Feuer), Erde und Luft bieten sinnliche Anregungen zum Sehen, Riechen, Anpassen / Fühlen und auch Klänge hören. Ein Garten der Sinne, passend angelegt im Gelände eines Pflegeheims und z.B. leicht begehbar auch für bewegungseingeschränkte Menschen, kann daher ein besonders wertvoller Er-Lebensraum für Ältere in der Pflege sein.

Der Garten- und Landschaftsbetrieb Gerbothe gestaltet zum Beispiel einen ‘Garten des Lebens’ für das Altenzentrum St. Hildegard in Dortmund-Berghofen (s. Fotos). Wir entwickeln das Konzept im Dialog mit dem Haus. Jedes Jahr wird ein neuer Teil ausgebaut. So entsteht im Austausch der Ideen ein Angebot für die Bewohnerinnen des Pflegeheims, das die alltägliche Pflegeleistung ergänzt.

Meine Projekte

Sinnesgärten 

Mit allen Sinnen erfassen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?